[Werbung]

Samstag, den 06. Oktober 2018

Für alle Survival- und Offroad-Fans ein Muss!: Die Abenteuermesse Adventure Northside.

Die 4. Adventure Northside fand in der Nähe von Hamburg auf dem Gut Basthorst statt. Über 120 Aussteller und zahlreiche Vorträge und Workshops luden zum verweilen und staunen ein.

Für Abenteuerer und die, die es werden wollen gab es viel zu entdecken … Campingzubehör, Ideen zum Upcycling, medizinische Nofallversorgung aber auch zahlreichen Trucks, schick ausgebaute Fahrzeuge, Dachzelte und Hausboote. So war für jeden etwas dabei.

Nachdem wir gegen Mittag von Hannover mit unserem „Wohnmobil“ -dem Renault Twingo I, zwischen mehreren 4x4 Fahrzeugen geparkt haben, gingen wir gespannt auf das Messegelände und staunten nicht schlecht, dass es doch immer noch höher und grösser geht. In manchen Trucks hätte unser Twingo sicher parken können, ohne den Besitzer gross einzurschränken.

Wir schauten uns das Campinggelände an und waren amüsiert, wie unterschiedlich hier übernachtet wurde, da hätten wir auch gut hingepasst. Das Zelt stand neben dem Truck und es waren Wohnwagen von klein bis gross vertreten.

       

Im Anschluss besuchten wir das Bushchraft Camp und freuten uns über den Stand an dem jemand aus alten Alltagsgegenständen wie Bällen und Fahrradschläuchen Taschen nähte. Eine tolle Idee! Ein weiterer Stand hat aus einer leeren Getränkedose ein Windlicht gebastelt. Diese Idee haben wir daheim direkt nachgebaut, weil wir sie so schön fanden.

So verging der Tag wie im Flug und wir freuten uns auf den Vortrag von Rüdiger Nehberg. Kurz vor Beginn warteten wir mit anderen, die wie wir nicht reserviert hatten, vor dem Eingang. Rüdiger ging durch die Menge und versprach erst anzufangen, wenn alle einen Sitzplatz gefunden hatten. Das war in dem großen Raum dann auch kein Problem.

Gespannt lauschten wir den Erlebnissen von denen Rüdiger zu berichten hatte. Er erzählte aus seinem bewegtem Leben und wie er von klein auf das Abenteuer liebte. Rüdiger endeckte Survival für sich und schrieb zahlreiche Bücher zu dem Thema. Er gab einen kleinen Einblick in verschiedene Situationen in denen es ihm geholfen hat, sich selbst zu helfen.

Sehr spannend fand ich den Bericht über sein über zwei Jahre dauerndes Engagement für das Überleben der Yanomami Indiander in Brasilien. Sie gelten als das letzte freilebende Volk im brasilianischen Regenwald und standen vor der Gefahr von einer Armee von Goldsuchern ausgerottet zu werden. Rüdiger war vor Ort um sich die Situation anzuschauen und schloß Freundschaft mit den Indianern. Das half ihm dem Volk zu helfen.

 

Sein noch immer andauerndes Projekt ist der Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung. Mit viel Emotionen berichtet Rüdiger wie er bereits viel erreicht hat, es aber immer noch Mädchen gibt, denen Klitoris und Scharmlippen entfernt werden, sie anschließend zugenäht werden und sie ein Leben lang leiden.

Sein Verein Target sammelt Geld um den Mädchen zu helfen. Ein Erfolg ist die Eröffnung einer Geburtshilfeklinik am Rander der Afar-Region im Nordosten Äthiopiens.

Wenn Sie Rüdiger Nehber bei seinem Lebenswerk helfe möchten, bekommen Sie unter www.target-nehberg.de weitere Informationen.

Es waren zwei sehr lebhafte Stunden die wir auf dem Vortrag mit Rüdiger Nehberg und seinen Abenteuern erleben durften. Vielen Dank dafür!

Eine schöne Messe mit einem großartigen Tagesabschluss, es hat uns gut gefallen, wir sind mit vielen Eindrücken und Ideen wieder nach Hause gefahren und kommen im nächsten Jahr gerne wieder! Der Termin steht schon fest: vom 20. bis 22. September 2019 findet die nächste Adventure Northside wieder auf dem Gut Basthorst statt.

 

Werbung


9,90 € zzgl. Versand


2,50 € zzgl. Versand


7,99 € zzgl. Versand


12,90 € zzgl. Versand


7,90 € zzgl. Versand